die neue rückenschule am arbeitsplatz


Eine Maßnahme zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge

 

Schmerzen und andere Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule stellen eine der häufigsten Beeinträchtigungen der Gesundheit dar, die z.B. im Alltag durch langes Sitzes oder monotone Arbeitshaltung verurascht und begünstigt werden.
Die Neue Rückenschule ist das bekannteste und das am häufigsten angebotene Programm zur Prävention von Rückenschmerzen. Sie ist lebendig, informativ, bewegungsreich, aktiv und mit viel Freude verbunden. Die Mitarbeiter nutzen ihre aktive Erholungspause, um eventuelle Verspannungen der Rückenmuskulatur zu lösen und mit einem guten Gefühl an den Arbeitsplatz zurückzukehren.

Vorteile für den Mitarbeiter

  • Linderung von Rückenschmerzen
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Stärkung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • positive Auswirkung auf die Körperhaltung
  • Aufbau von aktiven Schmerzbewältigungsstrategien
  • Verbesserung des Allgemeinbefindens
  • Verbesserung der Ausdauer und der Mobilität der Gelenke
  • Aufbau von Wissen zum Thema Rückenschmerz

Vorteile für den Arbeitgeber

  • Gesunde, fitte und gut gelaunte Mitarbeiter
  • weniger Fehltage der Mitarbeiter aufgrund von Krankheit
  • Aufwertung der Reputation und des Images des Unternehmens
  • Steuervorteil: Leistungen des Arbeitgebers, die den allgemeinen Gesundheitszustand der Arbeitnehmer verbessern, können gemäß § 3 Nr. 34 EstG bis zu einem Freibetrag in Höhe von € 500 im Kalenderjahr und Arbeitnehmer lohnsteuer- und sozialabgabefrei gestellt werden


Meine Referenzen